Dr. med. Gustav Reimers & Dr. med. Eckart Wallis Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin in Heidelberg-Wieblingen

Alt image
Stacks Image 4620

Wadit-Therapie


  • Was ist eine WaDiT-Therapie?
    Die WaDiT-Therapie arbeitet mit Hochtonfrequenzen und wirkt gleichzeitig auf den elektrischen Bereich der Zellinformation und auf die chemischen körpereigenen Vorgänge der Zellen ein. Dieses geschieht in allen Geweben wie z.B. Muskeln, Sehnen, Nerven, wobei die körpereigenen Regelprozesse gefördert und unterstützt werden. So kann der Körper in eine gesunde Normalität zurückfinden.
  • Was kann mit einer WaDiT-Therapie behandelt werden?
    Arthroseschmerz, insbesondere Kniegelenks- und Hüftschmerz, Sportverletzungen sowie Schmerzen des gesamten Bewegungsapparates. Weitere Informationen zum Thema Wadit-Therapie bei Osteoporose finden Sie hier.
  • Wie sieht der Ablauf einer WaDiT-Therapie aus?
    Die Therapie umfasst 10 Sitzungen, um einen optimalen Behandlungserfolg zu ermöglichen. Eine Therapiesitzung dauert ca. 45 min. und sollte 2-3 mal in der Woche durchgeführt werden. Die Wirkung setzt häufig schon während der Behandlung, spätestens aber 4-6 Wochen nach der Therapie ein. Es empfiehlt sich, die WaDiT-Therapie je nach Befund mit anderen Therapieformen, wie z.B. Akupunktur oder Neuraltherapie zu kombinieren.
  • Gibt es Nebenwirkungen?
    Es gibt keine direkten Nebenwirkungen. Gelegentlich kann es zu Beginn der Behandlung zu einer Verstärkung der Beschwerden kommen. Dieses ist bei naturheilkundlichen Therapien ein oft auftretendes Phänomen, da ja körpereigene Prozesse angestoßen werden. Individuell wird darauf mit Dauer und Intensität der WaDiT Therapie reagiert, so dass diese Verschlimmerung in der Regel nur einmalig vorkommt.
  • Wann sollte ich keine WaDit-Therapie anwenden?
    Bei akuten fieberhaften Infekten, akuten Entzündungen jeglicher Art z.B. der Haut, der Mandeln etc. und bei implantierten Herzschrittmachern.
  • Was kostet eine WaDiT-Therapie?
    Eine Sitzung kostet 30 bis 35 Euro, je nachdem, ob ein oder mehrere Gelenke behandelt werden.